Wohnung

Home sweet home…

In der Hohemarkstraße waren am Dienstag zwei Trickdiebe unterwegs. Sie gaben sich als Monteure aus, die angeblich wegen eines Wasserschadens gekommen wären. Was will man dazu sagen, die Kriminellen werden immer dreister. Wen wundert es aber auch, wenn man die Strafen nicht mehr fürchtet, kann  man sie auch billigend in Kauf nehmen.

Quelle: Der Monteur, der keiner war | Frankfurter Neue Presse

Endlich ist er fertig...

Eigentlich hätte dieser Beitrag schon vor 4 Wochen online gehen können. Da war der Käfig bereits fertig gestellt und die Tierchen durften einziehen. Es war eine sehr lange Bauphase, in der leider auch ein Ecke der Wohnung stets belegt war. Somit ist der Umzug nicht nur für die Tiere eine Befreiung, nein, auch für die Besitzer. Ich habe einige Bilder des Käfigs gemacht. Wenn jemand Fragen hat, aus welchen Komponenten die einzelnen Teile zusammen gesetzt wurden, oder wie der Aufbau im Allgemeinen von statten ging, kann derjenigen mich jederzeit anschreiben.

Nach der vielen Arbeit und den vergangenen vier Wochen, kann man jedoch sagen, dass die Gerbils eine schöne neue Welt haben. Ihnen scheint es mehr als zu gefallen und auch das Laufrad wurde sehr gut angenommen, obwohl sie zuvor nie eine solches Rad gesehen haben. Es war die Mühe wirklich wert. Man muss jedoch auch sagen, dass man so einen Käfig nicht aus einem finanziellen Aspekt baut, sondern eher um diesen den eigenen Wünsche und Maßen anpassen zu können.

Ich hoffe es gefällt nicht nur uns, sondern auch dem ein oder anderen Leser!

Hallo,

ich habe mal wieder ein paar Bilder unserer Gerbils gemacht. Wir haben denen, vergangene Woche, einen Apfelast besorgt. Jetzt können sie noch ein bisschen mehr durch ihren Käfig rennen und haben sogar noch eine Etage mehr. Wir haben ihnen ein paar Leckereien durch die Gitter gesteckt und da hingen sie dann dran. Winnie frisst ohnehin die ganze Zeit, jetzt muss er es sich wenigstens aus dem Gitter ziehen.

Hallo liebe Leute,

heute ist wieder mal Sonntag und ich bin aus irgendwelchen Gründen total müde. Obwohl früh zu Bett gegangen ist es heute nicht mein Tag. Bin gerade am Brot backen für die kommende Woche, aber mehr passiert heute sicher nicht mehr. Oh, doch! Ich erinnere mich, ich wollte Eisbein zum Abendbrot machen. Aber außer die Haxe ins Wasser werfen mit ein bisschen Wurzelgemüse gibt es da ja nicht viel zu tun. Beilage wird sicher das Brot werden was ich gerade backe, und ein wenig Sauerkraut (aus der Dose geht es am schnellsten). Dennoch ist heute ein ziemlich fauler Tag, sogar Gaia schläft, seit wir aus dem Wald zurück gekommen sind. Hier liegt ja wieder schön Schnee, da freut die sich ohne Ende und rennt da draußen herum als würde ihr der Schwanz brennen. Jetzt schläft sie und ich sicher auch gleich mit. Das sieht dann ungefähr so aus wie auf dem Bild. Heute Nachmittag gehen wir sicher auch nochmal schön mit dem Hundchen raus, die braucht ja noch etwas Energieverlust. Morgen ist auch wieder ein Tag an dem sie mal allein zu Hause bleiben muss. Aber das ist auch nicht schlimm, wenn sie heute nochmal schön beschäftigt wird kann sie dafür morgen den ganzen Tag schlafen. Abends geht es ja dann eh wieder mit mir ein bisschen länger raus. Gaia braucht an so einem Tag noch ein bisschen Ausgleich mehr. Und mir tut es Abends auch ganz gut nochmal an der frischen Luft mit Gaia herum zu rennen. Momentan finde ich das Wetter auch genial, ich liebe Winter. Wenn es geschneit hat sieht die ganze Welt so verträumt aus. Finde ich herrlich! Dann bis morgen, da schreib ich ein bisschen über unsere zwei neuen Hausbewohner, unser altes Gerbil-Rentnerpaar, das ich aus unserem Labor gerettet habe!

LG,

Stevie