News

Ich stelle gerne Rechenleistung zur Verfügung. Das könnte jedoch dauern, je nach Auswertekriterium. Ein Hoch auf unserer Physiker!

Dagegen sind die Panama-Papers nur ein kleiner Stapel: Das Experiment CMS hat Daten zur Auswertung zur Verfügung gestellt.

Quelle: CERN veröffentlicht 300 TB Hadron-Collider-Daten

Diesen Artikel musste ich in den Blog übernehmen. Allein, weil ich denke, solch einen Artikel, der wahrhaft anspricht das der Gesundheitswahn vielleicht "gesund" ist, aber eventuell auch hinderlich und eingreifend in dem alltäglichen Leben. Die Frage stellt sich zurecht: Versuchen wir gesund zu bleiben für unser Wohlbefinden, oder aus einer generellen neumodischen Ansicht über den Menschen? Werden wir unbewusst gezwungen uns gesund zu ernähren, Sport zu treiben und bloß keinen verteufelten Gewohnheiten, wie Rauchen o.ä. nachzugehen?

Vegetarische Kantinen und rauchfreie Büros: Die Arbeitswelt ist zu einer Wohlfahrtsdiktatur verkommen. Ein Aufschrei

Quelle: Gesundheit: Ruiniert eure Körper!

Ich wusste es schon immer und auch mein Arbeitsplatz kann das so unterschreiben. Wenn ein Hundchen gut erzogen ist und nicht permanent die Arbeit zusammen bellt, ist es eine großartige Bereicherung für den Arbeitsalltag.

http://www.krone.at/Tierecke/Hunde_am_Arbeitsplatz_tun_uns_nachweislich_gut!-Produktiv_-_gesund-Story-505315

Was soll man dazu sagen. Die Ermächtigung war fast abzusehen, auch wenn ich sie nicht gut heiße.

Nach tagelanger Beratung: In der Affäre um den Moderator Jan Böhmermann hat die Bundesregierung auf Antrag des türkischen Präsidenten die Strafverfolgung zugelassen.

Quelle: Erdoğan-Satire: Merkel erlaubt Strafverfolgung von Jan Böhmermann | ZEIT ONLINE

War doch irgendwie klar, dass es sich nicht nur um einen Einzelfall gehandelt hat. Wenn es bei solchen wichtigen Prüfungen überhaupt möglich ist, dass man die Prüfungen gar nicht durchführt, macht das logischerweise die Runde. Sollte nach so einem Fake etwas passieren, möchte ich nicht in der Haut des Prüfers stecken. Diese Last trägt er dann hoffentlich ein Leben lang mit sich herum.

Nicht nur in Philippsburg, auch in Biblis wurden Sicherheitsprüfungen nicht durchgeführt, aber protokolliert, geht aus Rundfunkberichten hervor.

Quelle: Auch im AKW Biblis wurden Prüfungen vorgetäuscht | heise online

Gerade auf Facebook im heise.de-Stream gelesen. Wie krank ist das denn? Wie kann man die Prüfung eines AKW "vortäuschen". Müssen nicht hunderte Formulare ausgefüllt und von verschiedenen Personen unterschrieben werden? Hab die Prüfer denn so viel um die Ohren, dass sie der Hauptaufgabe ihres Jobs nicht mehr nachkommen können? Es ist jedenfalls sehr unverständlich!

Der AKW-Betreiber EnBW ist offenbar einem externen Mitarbeiter auf die Schliche gekommen, der wenigstens einmal vorgetäuscht hat, Messeinrichtungen für den Strahlenschutz geprüft zu haben.

Quelle: AKW Philippsburg: Externer Mitarbeiter hat Prüfungen nur vorgetäuscht

In der Hohemarkstraße waren am Dienstag zwei Trickdiebe unterwegs. Sie gaben sich als Monteure aus, die angeblich wegen eines Wasserschadens gekommen wären. Was will man dazu sagen, die Kriminellen werden immer dreister. Wen wundert es aber auch, wenn man die Strafen nicht mehr fürchtet, kann  man sie auch billigend in Kauf nehmen.

Quelle: Der Monteur, der keiner war | Frankfurter Neue Presse

http://www.pcwelt.de/ratgeber/15-Life-Hacks-die-den-PC-Alltag-vereinfachen-9957107.html

Ich bin normalerweise nicht der Freund von groß angelegten Life-Hack-Berichten. Meistens sind von 20 vorgestellten Sachen nur 2 brauchbar, weil der Rest viel zu kompliziert ist, oder man niemals alle Einzelteile eines, für den "Hack" benötigten, Gerätes zu Hause hat. Dennoch: für den PC-Nerd findet sich hier schon was nettes.

Schöne fand ich die Zweckentfremdung eines passiven Kühlers. Wo liegen hier noch alte, passive Kühler?

Oder die Post-its als "Fusselrolle" für Tastaturen. Genial!

Anglergeschäft schließt, bevor ich es überhaupt entdeckt hatte!


Foto: Hans-Peter Stadermann

Da macht man seinen Angelschein, will irgendwann in seine Heimat zurück und dann erfährt man, dass es gar kein Angelgeschäft mehr gibt. Bzw. wegen einer Baustelle schließen muss. Traurig! So was kann auch nur in einer kleinen, miesen Stadt passieren, dass ein geschääft wegen einer Umleitung und darauffolgend Umsatzeinbußen schließen muss

Quelle: http://arnstadt.thueringer-allgemeine.de/web/arnstadt/startseite/detail/-/specific/Angelspezi-schliesst-wegen-enormer-Umsatzeinbussen-durch-Strassenbau-1022438707